Über 42 Jahre ist es her, seit der zugereiste  Ostfriese Dieter Gedusch einen Shanty-Chor gründete. Eigentlich wollte man nur eine einmalige Einlage beim Stiftungsfest des Lüneburger Augustus-Chores geben. Doch der Auftritt kam so gut an, dass Gedusch eine feste 12 köpfige Crew formierte. Die feierte ihren ersten Erfolg bei der Katergesellschaft des Schützenvereins Lüneburg.

Schnell sprach sich in der alten Hanse- und Hafenstadt herum, dass da ein neuer maritimer Chor am Start war. Schon 1977 und 1978 wurden die Sänger fürs Stadtfest verpflichtet. Auch die "Haifischbar im Grünen", angelehnt an die erfolgreiche TV-Sendung "Haifischbar", fand im Lüneburger Kurpark ein großes Publikum.

Im Jahr 1990 erreichte der Ruf des Shanty-Chores die Fernsehmacher. Die Lüneburger sangen in der "Drehscheibe"  des ZDF, später in der "Aktuellen Schaubude".
In den 80gern ging der Chor auch ins Plattenstudio. Der Reppenstedter Horst Schweers, Teil des bundesweit erfolgreichen Volksmusikduos Pat & Paul, half bei der Produktion. 1990 fuhr der Shanty-Chor nach Rostock zur Sendung "Klock acht", achtern Strom", die damals noch vom DDR Fernsehen aufgezeichnet wurde.

Groß war der Schock, als Gedusch starb. Er hatte den Chor geprägt als Leiter, Arrangeur, Akkordeonspieler und Organistaor. Doch mit dem Vorsitzenden Eduard Eibich und dem musklaischen Leiter Jürgen Waßmann gelang es, den Shanty-Chor neu zu beleben.

In den 90ern folgten weitere CD-Aufnahmen und erfolgreiche Auftritte, z. B. beim Tag der Niedersachsen in Lüneburg und im NDR "Fernsehgarten" . Radio-Legende Herbert Fricke lud die Lüneburger 2001 zur Weihnachtssendung "Gruß an Bord" ein. Im Jahr 2006 feierte man das 30-Jährige Bestehen mit einem Konzert in der Adendorfer Sporthalle. 2009 war der Chor zweimal zu Gast bei TV-Moderator Fiete Münzner, erst in Berlin, dann beim Hamburger Alstervergnügen.

Ein weiteres Highlight folgte im Jahr 2010: TV-Restaurant Tester Christian Rach ließ die Lüneburger beim 821. Hafengeburtstag auf der Terrasse seines Restaurants Tafelhaus singen. Das kam so gut an, dass Rach die Einladung 2011 wiederholte. Im selben Jahr brachte der Chor seine dritte CD "Lieder der Meere" auf den Markt. Songs daraus waren 2012 beim großen Hansetag in Lüneburg live zu hören. Viele Auftritte folgten bis zum 40 jährigen Jubiläumskonzert 2016 im Lüneburger Kurpark.

Der Chor hat seit über 10 Jahren mit seinem jetzigem Chorleiter Klaus Hinrichs eine große Wende mit vielen neuen 4-Stimmigen Liedern und alten Shantys und gemacht. Dadurch hat er sich in der ganzen Region hohe Anerkennung erworben und wurde zum musikalischen Botschafter der Hansestadt Lüneburg ausgezeichnet.

StartUnsere CDGalerieKontaktDie CrewTermineDie BrückeVereinsgeschichteInternGästebuch
Georg1